Themenübersicht 2005

Programm im Januar

07.01.05

Kein Thema vorgegeben

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Maren

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

14.01.05

Transvestismus, Fetischismus

- Gesprächsrunde

Viele von uns haben das Gefühl, weder so richtig in die männliche noch in die weibliche Rolle zu passen, so, als ob sie psychologische Zwitter wären. Die Gesellschaft bringt uns bei, dass wir uns für diese Gefühle zu schämen haben - für das, was wir sind und was wir fühlen. Besonders diejenigen, die ihren biologischen Körper nicht ablehnen, stehen vor einem Problem. Denn hassen sie ihren Körper nicht, werden sie als Fetischisten abgestempelt. Manche fühlen sich sogar genötigt, den transsexuellen Weg zu gehen, um anerkannt zu sein.

  • Welche Möglichkeiten gibt es also für uns, die nicht in das Mann/Frau Schema passen?
  • Wie können wir ein Leben ohne Angst und Scham führen?

Moderation: Russie

21.01.05

Transidenten stellen sich vor

- Interview und Diskussion

Wie ist das Leben, wenn man bereits seit Jahren in der gewünschten Geschlechtsrolle lebt? Caroline besuchte unsere Gruppe vor vielen Jahren.

Heute gibt sie uns Einblick in ihre Entwicklung und erzählt, wie alles gekommen ist, wie es ist, und wie sie hofft, dass es weiter geht.

Moderation: Sophie

28.01.05

Eine verflixte Begegnung im Mondschein

- Videoabend

Auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Schwester gerät Claudia mit dem reichen Schnösel Benno im Streit um einen Parkplatz aneinander. In diesem Moment zerbirst die mysteriöse Flasche mit heiligem Wasser, das Tante Rosa als Hochzeitsgeschenk geschickt hat und das angeblich Wünsche augenblicklich erfüllt. Das scheint zu stimmen, denn plötzlich findet sich der selbstgefällige Benno in Claudias Körper wieder und sie sich in seinem ...

Moderation: Sophie

Programm im Februar

04.02.05

Einander kennenlernen

- Beisammensein

In Köln ist Karneval!

Eine Möglichkeit, heute mal so zu kommen wie man sonst nie vor die Tür geht.

Ansonsten: Heute keine festen Themen und keine Moderation geplant. Jeder kann mit jedem sprechen.

Moderation: keine

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro und Miniflohmarkt

11.02.05

TS und Arbeitssuche

- Gesprächsrunde und Diskussion

Themen:

  • Grundsätzliche Informationen zur Situation am Arbeitsmarkt
  • Was sollte man bei der Stellensuche beachten (Grundsätzliches zur Stellenanalyse, Stärken-Schwächenprofil, Bewerbungsunterlagen, Vorbereitung auf der Vorstellungsgespräch)?
  • Was ist zu beachten, wenn ich mich an meinem Arbeitsplatz outen möchte oder einen neuen Arbeitsplatz in meiner neuen Rolle suche?
  • Wie geht man bei Jobsuche am wirkungsvollstzen vor (eigene Stärken ...usw.)?
  • Worauf sollten Transidenten im speziellen denken?

Ellen ist Beraterin bei einer privaten Arbeitsvermittlung.

Moderation: Ellen

18.02.05

Selbstdiagnose Transsexualität

- Erfahrungsaustausch
  • Wie komme ich darauf transsexuell zu sein?
  • Wie äußert sich mein Leidensdruck, der mich zwingt, den TS-Weg zu gehen?

Heute Abend wollen wir darüber reden, wie wir zu unserer Selbstdiagnose "Schwerste Form der Geschlechtsidentitätsstörung" kommen, bzw. gekommen sind. Die Gespäche an diesem Abend sollen nicht dazu dienen, jemanden zu bestärken, noch jemanden etwas auszureden. Sie sollen die Anwesenden, isb. diejenigen, die sich in der Selbstfindungsphase befinden, zum Nachdenken angeregen und helfen, einen kleinen roten Faden in die Gedanken- und die Gefühlswelt zu bringen. .

Moderation: Maren

25.02.05

Religion

- Erfahrungsaustausch

Der Glaube an Gott gibt Menschen oft einen starken Halt, einen Sinn im Leben, eine Orientierung in der Welt.

  • Was aber passiert, wenn Transsexualität plötzlich in der Kirche oder der religiösen Gemeinschaft zum Thema wird?
  • Wie verhält man sich als Betroffene/r?
  • Was sagt Gott zu Transsexualität?

Am heutigen Abend schildert Dorina aus ihren eigenen Erfahrungen mit ihrem Gott und den Reaktionen der anderen Gläubigen.

Moderation: Dorina

Programm im März

04.03.05

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Maren

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

11.03.05

Das innere Team

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Mal fühlen wir uns mehr männlich, mal mehr weiblich, einmal sind wir ernst und professionell, einmal kindisch: In unterschiedlichen Lebenslagen leben verschiedene Anteile unseres Wesens.

Mit einigen dieser Persönlichkeitsanteile wollen wir an diesem Abend Bekanntschaft machen und sehen, was wir tun können, um diese manchmal widersprüchlichen Bestrebungen "unter einen Hut zu bekommen" und über innere Konflikte hinauszuwachsen.

Moderation: Airin

18.03.05

Nadelepilation

- Informationen und Demonstration

Zur Entfernung der lästigen Gesichtsbehaarung kommt kaum jemand an der Nadelepilation vorbei.

Marion Schemann bietet heute die Möglichkeit, diese Methode am eigenen Gesicht kennenzulernen.

Moderation: Marion Schemann

25.03.05

Das verborgene Ich - Grenzgänge zwischen den Geschlechtern

- Videoabend

Die Dokumentation begleitet Menschen beim amüsanten Rollenspiel für einen Abend, aber auch transsexuelle Personen, für die der Weg zum wahren Geschlecht zumeist einem Spießrutenlauf gleichkommt.

Eine Spiegel TV - Sendung vom April 2004

Moderation: Sophie

Programm im April

01.04.05

Kein Thema vorgegeben

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sophie

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

08.04.05

Perücken

- Informationen und Diskussion

Haare sind wichtig im Leben von MzF -Transidenten.

Hormone der früheren Lebenphase haben bei vielen leider die ehemalige Haarpracht verdünnt bis beseitigt, sodass einige auf Perücken angewiesen sind.

Dirk ist Inhaber eines Perücken-Geschäfts und beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit den Möglichkeiten, die Perücken bieten.

Der Abend dient dazu, die verschiedensten Perücken kennenzulernen und Informationen über Nutzung und Pflege auszutauschen.

Moderation: Dirk

15.04.05

Logopädie

- Demonstration und Diskussion

Ein schwer zu lösendes Problem ist besonders für MzF-TI die verräterische Stimme.

  • Ist es erreichbar, am Telefon mit dem Wunschgeschlecht identifiiert zu werden?
  • Muß man seine Stimme 'vergewaltigen'?
  • Worauf kommt es bei der Verweiblichung der Stimme wirklich an?

Zu diesem Thema wird uns Frau Dr.Heinen, Diplom Logopädin, Tipps geben.

Moderation: Dr. Stefanie Heinen

22.04.05

Der juristische Weg

- Informationen und Erfahrungstausch

Transsexuelle haben aber auch wirklich keinen Bereich, der durch den "Geschlechtswechsel" nicht tangiert ist. Neben dem Coming Out, der medizinischen bzw. körperlichen Angleichung sind die rechtliche Änderung des Vornamens und des Personenstands einer der wichtigsten Bereiche für Betroffene.

Wie bei Gesetzen üblich, macht allerdings auch das TSG keine Ausnahme damit, undurchsichtig und für Laien oft unverständlich zu sein. Dorina hat täglich in ihrem Beruf mit Rechtslagen und Gesetzesanwendung zu tun und bringt etwas Licht in die wichtigsten Gesetze TSG, PStG und BGB.

Moderation: Dorina

29.04.05

Was tun im Notfall?

- Präsentation und Übungen
  • Was tun, wenn sich eine Thrombose ankündigt?
  • Was tun, wenn sich andere medizinische Notfälle ereignen?

Auf Notfälle sollte man vorbereitet sein.

Maren ist beim ASB aktiv und wird uns die wichtigsten Erst-Maßnahmen erklären und vorführen.

Moderation: Maren

Programm im Mai

06.05.05

Einander kennenlernen

- Beisammensein

Heute sind keine festen Themen und keine Moderation geplant. Jeder kann mit jedem sprechen.

Moderation: keine

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro und Miniflohmarkt

13.05.05

Freier Fall: Johanna K.

- Videoabend

Es ist der genaue, gelassene Blick, der die Filme des renommierten Hamburger Dokumentaristen Klaus Wildenhahn (NDR) auszeichnet. Seine Arbeiten wie u.a. der Report "Pina Bausch und ihre Tänzer" sind authentische Situationsprotokolle der Gesellschaft in der wir leben. Neuestes Beispiel: "Freier Fall: Johanna K.", eine Recherche nach der Lebenswahrheit einer ungewöhnlichen Existenz (Bild: Gisela Tuchtenhagen).

Die Geschichte handelt von Transsexualität. Johanna ist eine "künstliche Frau". Wildenhahn beobachtet sie auf Ibiza bei der Freundin, in der Kuschelwohnung in Altona, folgt ihr ins ehemalige Lust-Apartment an der Alster. Doch ist dies kein Fall für Peepshow-Freaks. Eine gebrochene Biographie des "Andersseins" wird aufgearbeitet, ohne Sensationsgier, sachlich, human. (Günther Wolf 1992 im "Hamburger Abendblatt")

Moderation: Sophie

20.05.05

GA-OP - das Ziel oder der Beginn eines neuen Lebens?

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Für jede transsexuelle Person wird früher oder später die geschlechtsangleichende OP zum Thema. Für sehr viele ist die OP die einzige Möglichkeit weiterzuleben. Heute werden möglichst viele Frauen nach ihrer OP von ihren Erfahrungen berichten. Dabei werden wir sowohl etwas von der Wahl des Operateurs (u.a. van Ahlen, Krege, Schoeneich, Spehr), den Erfahrungen in der Klinik, Empfindsamkeit sowie dem "Leben danach" hören.

Moderation: Dorina

27.05.05

Dokumentenänderung

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Betroffene, die sich im sogenannten Alltagstest befinden, kennen das Problem. Du wirst von Deiner Umgebung zugehörig zu Deiner gewünschten Geschlechterrolle anerkannt, aber beim Bezahlen an der Kasse mit Deiner Kreditkarte wirst Du geoutet.

An diesem Abend wollen wir nicht nur darüber sprechen, welche Dokumente wann wo geändert werden können, sondern auch über Euren Umgang und Erfahrungen bei einem Outing durch Eure "falschen" Papiere.

Moderation: Maren

Programm im Juni

03.06.05

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Maren

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

10.06.05

Selbstdiagnose Transsexualität

- Erfahrungsaustausch

Fortsetzung vom 18.02.05

  • Wie komme ich darauf transsexuell zu sein?
  • Wie äußert sich mein Leidensdruck, der mich zwingt, den TS-Weg zu gehen?

Heute Abend wollen wir darüber reden, wie wir zu unserer Selbstdiagnose "Schwerste Form der Geschlechtsidentitätsstörung" kommen, bzw. gekommen sind. Die Gespäche an diesem Abend sollen nicht dazu dienen, jemanden zu bestärken, noch jemanden etwas auszureden. Sie sollen die Anwesenden, isb. diejenigen, die sich in der Selbstfindungsphase befinden, zum Nachdenken angeregen und helfen, einen kleinen roten Faden in die Gedanken- und die Gefühlswelt zu bringen.

Moderation: Maren

17.06.05

Programmänderung! Leider hat Johanna Kamermanns aus persönlichen Gründen den geplanten Abend "Transidenten stellen sich vor" absagen müssen.

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sophie

24.06.05

Sommerfete

- Mini-Party im Gruppenraum

Jedes halbe Jahr feiern wir ein bischen, dass es uns gibt. Wir freuen uns auf alle, die uns uns verbunden sind.

Für Snacks ist gesorgt. Getränke bitte selbst mitbringen. Heute kein Kostenbeitrag.

Moderation: keine

Programm im Juli

01.07.05

Kein Thema vorgegeben

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Romy

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

08.07.05

Psychotherapeutische Begleitung und Begutachtung

- Informationen und Erfahrungsaustausch
  • Ist die Psychotherapeutische Begleitung unbedingt erforderlich?
  • Was Erwartet mich dort?
  • Was passiert bei der Begutachtung nach dem TSG?
  • Warum muss man noch einmal zur Begutachtung zum MDK?

Die Therapeutische Begleitung ist wie alles auf dem TS-Weg sehr umstritten. Viele empfinden sie als lästig, nicht hilfreich und damit überflüssig. Für die Begutachtungen gilt ähnliches. Diese werden sogar auch als diskriminierend empfunden, zumal die Inhalte der Begutachtungen gegen das TSG verstoßen können.

  • Wofür also das Ganze?
  • Kann man den Weg nicht abkürzen?

Heute sprechen wir über die angeordnete Notwendigkeit der Therapie und wie sie wirklich helfen kann. Außerdem klären wir ihre Bedeutung in Bezug auf die Begutachtungen. Hier könnt Ihr auch Eure Erlebnisse einbringen und sagen, was ihr als störend oder hilfreich empfindet oder empfunden habt.

Moderation: Maren K.

15.07.05

Misslungenes Passing

- Erfahrungsaustausch und Diskussion

Was ist, wenn ich "es" nicht schaffe und das "Passing" nicht gelingt?

Hätte ich einen anderen Weg gewählt, wenn mir am Anfang jemand gesagt hätte, daß ich es nie schaffen würde, als ganz natürliche Frau zu leben? Diese Frage will Sabrina an diesem Abend diskutieren und möchte ein realistisches Gespräch über Nutzen, Chancen und Risiken des Rollenwechsels anregen.

Vor der Diskussion:

Sabrina stellt kurz ihr Stufenmodell zum Passing vor, an dem sie 5 Jahre gearbeitet hat und das vielleicht der einen oder anderen helfen kann.

Moderation: Airin und Sabrina

22.07.05

Coming Out bei Freunden und Verwandten

- Informationen und Erfahrungstausch
  • Wie können wir es Freunden und Verwandten erzählen (persönlich, Brief, E-Mail)?
  • Wann sollten wir es erzählen, wann ist der richtige Zeitpunkt?
  • Welche Vorbereitungen habt Ihr getroffen (z. B. Fotos)?
  • Wie und wann können wir es Kindern erzählen? Wie haben sie reagiert?
  • Haben sie euch "live" gesehen oder haben sie Vorbehalte (gehabt)?

Heute wollen wir über Eure Erfahrungen und unerwartete Zwangs-Outings sprechen.

Moderation: Daniela

29.07.05

"Alte" Freunde - "Neue" Freunde

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Was geschieht nach dem Coming Out? Das Coming Out ist vorbei. Es ist "normaler Alltag".

  • Was ist aus den Freunden geworden die vorher noch gesagt haben:" Wir halten weiterhin zu Dir."?
  • Ist noch eine weitere Verbundenheit da, oder hat man sich zurückgezogen?
  • Wie gewinnt man in dieser Situation neue Freunde?

Moderation: Maren L.

Programm im August

05.08.05

Einander kennenlernen

- Beisammensein

Heute sind keine festen Themen und keine Moderation geplant. Jeder kann mit jedem sprechen.

Moderation: keine

Der Treff der Partnerinnen fällt heute aus Urlaubsgründen aus

12.08.05

Die Trennung der Geschlechter?

- Diskussion

Ist es unmöglich, dass transsexuelle Frauen und transsexuelle Männer zueinander finden?

Ein Abend, der helfen soll, die Geschlechter ein wenig näher zusammenrücken zu lassen. Wir wollen Unterschiede und auch Gemeinsamkeiten beleuchten. Vielleicht verstehen sich Männer und Frauen danach ein bisschen mehr.

Moderation: Markus

19.08.05

Die Schwierigkeit, bei sich anzukommen

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Man hat sich in der neuen Rolle eingerichtet, hat einen Beruf, eine schöne Wohnung und die gewünschten geschlechtsangleichenden Schritte sind vielleicht auch schon abgeschlossen; eigentlich müsste man glücklich mit sich sein und trotzdem holt einen die alte Unruhe wieder ein.

Wir wollen uns damit beschäftigen, in wie weit durch alte Skripte festgelegte Verhaltensmuster das Leben noch behindern und eine Wiederholung der Flucht vor den eigenen Gefühlen besteht.

Moderation: Monika

26.08.05

Selbstverteidigung

- Demonstration und Übungen

Der Weg zu einer effektiven, einfach zu erlernenden Selbstverteidigung kann nicht der Weg der Faust sein. Schnuppert in ein System hinein, das etwas anders agiert und lernt dies bei TXKöln kennen.

Heute führen wir euch durch ein kurzes Schnuppertraining. Suse, in Selbstverteidigung professionell erfahren, zeigt kleine schnell zu lernende Techniken, die die verlorenen Körperkraft ersetzen. Wir machen kleine Übungen zum Mut fassen.

Vom Opfer zum Gegner: Ausprobieren, mitmachen, Fragen stellen. Bitte kommt in normaler Straßenkleidung, denn Selbstverteidigung ist nicht von Kleidung abhängig.

Moderation: Suse und Sophie

Programm im September

02.09.05

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sophie

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

09.09.05

Ernstgenommen als TS

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Neben der Notwendigkeit seine Identität zu Leben, um Lebensperspektiven zu haben, ist die Akzeptanz in unserem Umfeld genauso Lebensnotwendig. Kann man einfach sagen: Ich bin halt so wie ich bin?

Heute wollen wir darüber diskutieren, wie ich man sich in seiner wirklichen Rolle "bewegen" sollte. Der transsexuelle Weg erfordet viel Selbstdisziplin und in fast allen Fällen ein komplettes umkrempeln der Lebensweise. Heute erhaltet Ihr eventuell für euch einen Ansatz, um zur gesellschaftlichen Akzeptanz zu gelangen.

Moderation: Maren K.

16.09.16

Was tun bei aufkommenden Notfällen?

- Präsentation und Übungen

Fortsetzung vom 29.04.05

Beim ersten Teil konnten nicht alle Fragen zu Gefäßveränderungen, Thrombose und Infarkt beantwortet werden, weswegen wir hier noch einmal anknüpfen.

Es sollen schwerpunktmäßig die notwendigen Maßnahmen und Verhaltensweisen im Notfall praktisch demonstriert und angewendet werden. Desweiteren wird u.a. das Thema Schlaganfall näher behandelt.

Moderation: Maren L.

23.09.05

Laser- und Nadelepilation

- Informationen

Zur Entfernung der lästigen Gesichtsbehaarung kommt kaum eine transsexuelle Frau an diesem Thema vorbei.

Wir möchten uns heute mit der Kombination von Laser- und Nadelepilation beschäftigen. Unter welchen Umständen ist welche Behandlungskombination sinnvoll und nützlich?

Moderation: Marion Schemann und Beatrix Weyk (DERMABEL-Laserstudio)

30.09.05

Coming out am Arbeitsplatz

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Für viele Transidenten gehört das Coming Out am Arbeitsplatz mit zu den schwierigsten Hürden, die es auf dem transsexuellen Weg zu nehmen gilt.

  • Wie werden Kollegen, Mitarbeiter und auch Kunden reagieren?
  • Wird mein Chef mich unterstützen?
  • Wie verhält sich die Personalabteilung, wenn noch keine offizielle Namensänderung durchgeführt ist?
  • Verliere ich vielleicht sogar meinen Arbeitsplatz?

Diese und weitere Fragen wollen wir an diesem Abend diskutieren. Beispiele und Tipps von Betroffenen, die das Coming Out an ihrem Arbeitsplatz realisiert haben sollen helfen den Schritt mit weniger Problemen und möglichst angstfrei zu bewältigen.

Moderation: Vanessa

Programm im Oktober

07.10.05

Kein Thema vorgegeben

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Maren K.

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

>14.10.05

Anfangsinformationen

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Aller Anfang ist schwer!

  • Welches sind die ersten Schritte?
  • An wen kann und an wen muss ich mich wenden?
  • Welche Fehler sollte ich möglichst vermeiden?

Dies sind Fragen, die sich jemand, der seinem wahren "Ich" Geltung verschaffen möchte, fast immer fragt.

Heute wollen wir grundlegende Fragen behandeln. Betroffenen, die diesen Weg bereits ein weites Stück gegangen sind, teilen ihre Erfahrungen mit.

Moderation: Maren K.

21.10.05

Therapien

- Informationen und Erfahrungsaustausch
  • Verstehst Du Deinen Therapeuten?
  • Bringen Dich die Treffen mit ihm weiter?

Wenn Du keinen hast:

  • Was kannst Du von einer Therapie erwarten?
  • Wie findest Du den richtigen?
  • Welche Methoden werden heutzutage angewendet und von den Krankenkassen bezahlt?

Der Abend gibt Hintergrundinformationen, Perspektiven und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

Moderation: Airin

28.10.05

DGTI - Ausweis

- Informationen und Erfahrungstausch

Seit einigen Jahren hat sich der DGTI-Ausweis als hilfreiches Ergänzungsdokument für Transidenten durchgesetzt.

Helma Katrin Alter, Gründerin der Gruppe und Vorsitzende der DGTI, ist heute zu Gast. Sie wird uns berichten, wo die Ursprünge des Ausweises lagen und dessen rechtliche Grundlagen erläutern.

Es gibt bereits viele Erfahrungen mit dem Ausweis, von denen bisherige Besitzer berichten werden.

Moderation: Helma Katrin Alter

Programm im November

04.11.05

Einander kennenlernen

- Beisammensein

Heute sind keine festen Themen und keine Moderation geplant. Jeder kann mit jedem sprechen.

Vorstellungsrunde: Kira

Das Treffen der Partnerinnen fällt heute aus.

11.11.05

TS auf Reisen

- Erfahrungsaustausch

"Wenn einer eine Reise unternimmt, dann kann er was erleben".

Was erlebt man, wenn man als TS eine Reise unternimmt? Man ist in seiner Rolle als Frau in einem Hotel angemeldet ...

  • Wie sind die Reaktionen des Personals und der Gäste?
  • Wie sehen z.B. der Besuch der Hotelsauna, die Benutzung des Pools und ein Sonnenbad am Strand aus?

Fragen über Fragen über die wir heute Abend diskutieren und unsere Erfahrungen austauschen wollen.

Moderation: Maren L.

18.11.05

Die Probleme der Partner

- Erfahrungsaustausch

In der Biografie vieler Transidenten steht die heterosexuelle Beziehung zu einem Partner häufig den eigenen Wünschen nach dem Ausleben der Identität im Wege.

Sehr häufig gibt es auch langjährige Ehegemeinschaften, die durch das Outing des transidentischen Partners einer starken Belastung ausgesetzt werden. Die Durchsetzung des Geschlechtswechsels mit Hormontherapie und geschlechtsangleichender Operation ist dann sehr häufig auch mit dem Scheitern der Beziehung verbunden.

Die damit bestehenden Probleme und Belastungen einer Beziehung und die Frage nach einem gemeinsamen Leben nach dem Geschlechtswechsel beschäftigen uns an dem heutigen Abend.

Herzlich eingeladen sind insbesondere auch die Partner, die uns über ihre Erfahrungen aus dem Leben mit Betroffenen erzählen.

Moderation: Vanessa

25.11.05

Kleider Machen Leute!

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Sich typgerecht zu kleiden will gelernt sein.

  • Wie kann ich meinen eigenen Typ finden und unterstreichen?
  • Welches sind die Möglichkeiten Vorteilhaftes hervorzuheben und weniger Förderliches zu kaschieren?

Dies ist ein Abend um zu erfahren, wie Mann und Frau Fehlgriffe in die Kleiderkiste vermeiden können.

Moderation: Markus

Programm im Dezember

02.12.05

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Vanessa

gleichzeitig: Treff der Partnerinnen im Bistro

09.12.05

Grenzgängerin

- Erfahrungsaustausch

Jede von uns hat bereits sichtbare oder unsichtbare Grenzen zwischen der "männlichen" und "weiblichen" Welt überschritten. Für viele stehen noch Grenzgänge aus und einige mussten feststellen, dass es Grenzen gibt, die nicht passierbar sind, oder die sie nicht überschreiten wollen.

Wie gehe ich mit solchen Grenzen um?

Moderation: Merit

16.12.16

Die Facetten der Kommunikation

- Informationen

Ein Leben ohne Kommunikation ist nicht möglich. Umso erstaunlicher ist es, dass sich kaum jemand mit den Grundlagen einer positiven und wirkungsvollen Kommunikation beschäftigt. Besonders in schwierigen Situationen, in denen sich Transidenten oft befinden (Coming out, Krankenkassen usw.) erleichtert eine bewusste Kommunikation den Umgang miteinander.

Der heutige Abend bietet einen kleinen Workshop, in dem wir einige Grundlagen besprechen und erleben wollen und der Lust auf mehr machen will. Er ist für Betroffene, deren Partner sowie für alle Interessierten geeignet.

Moderation: Sophie

23.12.05

Gemütlicher Abend

- Beisammensein

Gemütliches Beisammensein bei Kaffe/Tee und Kuchen. Persönliche Jahresrückblicke und Ziele für das nächste Jahr.

Moderation: Romy

30.12.05

Heute kein Treffen

Leider muss unser Jahresabschlusstreffen dieses Jahr entfallen.

Das TXKöln-Team wünscht euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches neues Jahr.