Themenübersicht 2008

Programm im Januar

04.01.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

12.01.08

"John Quentin, Im Auftrag des Admirals" (Erwin Resch)

- Buchvorstellung

Mai 1799. Für John Quentin beginnt ein abenteuerliches Leben, als er den Dienst bei der britischen Marine antritt. Im Krieg gegen Napoleon erlebt Quentin sein erstes Gefecht und begeistert mit seinem Wagemut Lord Nelson. Der Admiral erkennt das Talent des Jungen und schickt ihn als Spion hinter die Linien. Als Dank winkt ihm ein eigenes Kommando. Doch zuvor muss sich Quentin einer Gefahr stellen, die er nur mit List und Tücke überwinden kann einer List, die nicht nur seine Feinde überrascht.

Nicht im Vordergrund, aber ganz wesentlich für die Handlung ist, dass es sich um einen transidenten Offizier handelt, der in beiden Rollen ein spannendes Abenteuer nach dem anderen erlebt. Neben den Kriegsfeinden entwickeln sich auch immer mehr Gegner in den eigenen Reihen, die seinen Lebenswandel für unmoralisch halten. Diese Gegnerschaften sind fast schwerer durchzustehen, als seine Seegefechte

Moderation: Sophie

18.01.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Lea

25.01.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Julia B.

Programm im Februar

01.02.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

08.02.08

Filmabend als Gemeinschaftsprojekt der Filmgruppe des Kingdom of Cologne mit TXKöln.

Der Film "100% HUMAN" (100 % menschlich) beschreibt den Weg einer transidentischen Frau.

Als Monica geboren wurde, dachten ihre Eltern, sie sei ein Junge. Sie nannten sie Morten. Im April 2002, im Alter von 22, ließ Monica ihren Körper chirurgisch an ihr wahres Geschlecht angleichen. Ihre Mutter glaubte, diese Änderung würde das Ende bedeuten.

Die meisten von uns können in irgend einer Weise von der Suche nach der wahren Identität berichten, aber nur wenige haben eine Operation zu erdulden, um dieses ziel zu erreichen. Alle haben wir aber gemeinsam, dass wir Verluste, Angst, Freude und Sorgen auf dem Weg haben.

Der Film beschreibt die aufregende Erfahrung Monikas zu sich selbst zu finden.

100% HUMAN besteht aus einem ungewöhnlichem Mix von Genres: Tagebuch, Musical und traditionelle Filmszenen übermitteln einen Eindruck, der das Manko, dass der Film nicht in deutsch ist, vergessen lässt.

Der Film ist mit englischen Untertiteln. (Der Verleiher wurde angeschrieben, um uns vielleicht doch noch eine deutsche Version zu liefern)

Weitere Infos: http://www.100human.com/

(Hinweis: Wir bitten um pünktliches Erscheinen, da Einlass nur bis 20:15 Uhr möglich ist.)

Moderation: Karentina, Sophie

15.02.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Valerie

22.02.08

TS und Angehörige

- Erfahrungsaustausch
  • Wie reagieren Eltern, Ehepartner , Kinder und / oder Geschwister auf den Wechsel in das andere Geschlecht?
  • Wie können sie damit umgehen?
  • Wie reagieren wir auf auf diese Reaktionen?

Dieser Abend soll Gelegenheit geben, Erfahrungen auszutauschen und zu erörtern. Daher sind auch alle Angehörigen, die bereit sind, sich auf diese Thematik einzulassen, herzlich willkommen .

Moderation: Sabine

29.02.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Julia B.

Programm im März

07.03.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Lea

14.03.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Martina

21.03.08

Was bringt das neue Jahr?

- Diskussion

Wenn es auch nicht mehr Jahresanfang ist, wollen wir das vergangene Jahr vor unseren Augen vorbeiziehen lassen und über unsere Pläne für 2008 sprechen.

Moderation: Sophie

28.03.08

TS und Politik

- Informationen

Obwohl unter Sachverständigen unbestritten ist, daß das Transsexuellengesetz in seiner vorliegenden Form dringend reformbedürftig ist, wurde dieses Thema zum Leidwesen der Betroffenen im vergangenen Jahr in die nächste Legislaturperiode verschoben.

  • Wie stehen die Parteien zu dieser Reform?
  • Was bedeutet sie für die Betroffenen?
  • Welche Forderungen haben wir an die Politik?
  • Außerdem: Transsexuelle in der Politik - Welche Chancen zur politischen Mitarbeit haben Transsexuelle heute tatsächlich?

Moderation: Valerie

Programm im April

04.04.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

11.04.08

TS im Umgang mit dem anderen Geschlecht

- Informationen und Erfahrungsaustausch
  • Auf einmal ist alles anders herum?
  • Auf einmal fühlt man sich auf der "richtigen Seite"?
  • Ist es jetzt anders als früher?
  • Ist es jetzt leichter?
  • Ist flirten ein Thema?
  • Wie sind die Blicke anderer einzuordnen?
  • Wissen wir, was wir wollen?
  • Wissen wir, was die anderen wollen?

Der Abend gibt die Möglichkeit, unsere Erfahrungen im Umgang mit dem "Ursprungsgschlecht" - und mit sich selbst dabei - untereinander auszutauschen.

Moderation: Martina G.

18.04.08

Psychotherapie bei Transidenten

- Informationen

Unser Gast: Diplom-Psychologe Bernhard Breuer.

Bernhard Breuer begleitet bereits seit Jahren Transidenten auf ihrem Weg. Er wird aus seiner Sicht darüber berichten, wie Transidenten geholfen werden kann.

Wir werden uns über verschiedene Therapieformen unterhalten und darüber, wie man am besten einen geeigneten Psychotherapeuten findet.

Moderation: Sophie

25.04.08

Tagebücher

- Erfahrungstausch

Wer viel erlebt oder einen Umbruch im Leben erfährt, schreibt oft ein Tagebuch. Es kann uns helfen, unsere Gefühle zu formulieren, die Entwicklung zu überschauen, Daten für Ärzte, Therapeuten und Gutachter zu sammeln und Erfahrungen anderen Personen weiter zu geben.

Ein Tagebuch in Kalenderform dient sowohl zum Planen der Tage als auch zum späteren Berichten. Durch Nacharbeiten - was von dem Geplanten haben wir erreicht, was lässt sich verbessern - können wir lernen und die Selbstdisziplin stärken.

Heute wollen wir Erfahrungen mit Tagebüchern - auf Papier, im Computer oder im Internet - austauschen und vielleicht Passagen vorlesen. Ein PC ist da, aber kein Internet.

Moderation: Kira

Programm im Mai

02.05.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sophie

09.05.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Valerie

16.05.08

Miteinander reden - aber wie?

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Viele Transidenten reagieren in der Zeit ihres Wechsels sehr empfindlich auf Blicke und Worte. Oft gibt Missverständnisse und Probleme, weil nicht die richtigen Worte gefunden werden.

Der heutige Abend will Kommunikationsmodelle vorstellen, die helfen können, genauer hinzuhören und sich unter untereinander besser zu verstehen.

Moderation: Sophie

23.05.08

Trans und Partnerschaft

- Erfahrungsaustausch

Der Frühling naht, die Glückshormone setzen ein, man verliebt sich, oder man ist glücklich in einer Beziehung.

Was ist aber, wenn der Partner/in plötzlich merkt: da stimmt etwas nicht, oder sich als TS outet. Das ist eine der härtesten Prüfungen für Paare. Oder man lernt jemanden kennen der noch nie was mit TS zu tun hatte. Da können viele Ängste, Berühungsängste, oder gar Unsicherheit da sein.

Ich möchte den Abend nutzen, um über eure Erfahrungen zu sprechen.

Moderation: Jimmy

30.05.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

Programm im Juni

06.06.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Lea

13.06.08

TS und Sexualität

- Erfahrungsaustausch

Sexualität, nach wie vor ein Thema, das kaum angesprochen wird. Dabei sind doch oft Fragen danach vorhanden, wie das so ist, wenn man TS ist. Wie funktioniert das überhaupt und kann man dann noch eine normale Sexualität haben? Sogar in Fragebögen, besonders die der Gutachter fragen dieses Thema ab.

Warum sollte man dann nicht auch mal innerhalb der Gruppe darüber reden, denn auch dort gibt es Fragen, oder man möchte sich einfach mal mit Anderen darüber austauschen.

Moderation: Lea

20.6.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Valerie

27.06.08

Sommerfest

- Beisammensein

Heute feiern wir ein bisschen, dass es uns und die Gruppe gibt. Wir freuen uns auf alle, die mit uns verbunden sind.

Für Snacks ist gesorgt. Getränke bitte selbst mitbringen. Heute kein Kostenbeitrag.

Moderation: Sabine

Programm im Juli

04.07.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

11.07.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Martina G.

18.07.08

Begutachtung nach TSG (Vornamensänderung) aus Gutachtersicht

- Informationen

Unser Gast: Diplom-Psychologe Bernhard Breuer (www.bernhard-breuer.de)

Die Vornamensänderung nach dem Transsexuellengesetz erfolgt nach festgelegten Kriterien. Die Klärung, ob diese Kriterien von einem/einer Betroffenen erfüllt werden, wird von den Gerichten bei ausgewählten Psychologen in Auftrage gegeben.

Bernhard Breuer wurde bisher mehrfach zu Gutachten beauftragt und berichtet von seinen Erfahrungen.

Themen heute u.a.:

  • Was beeinflusst seine Gutachten?
  • Wie erkennt er, ob ein Betroffener die Kriterien erfüllt?

Moderation: Sophie

25.07.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Martina R.

Programm im August

01.08.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sophie

08.08.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Astrid

15.08.08

Was dauert denn da so lang? Krankenkassen, MDK und die Transparenz

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Wer seine Krankenkasse fragt, was er/sie eigentlich mit dem Antrag auf Kostenerstattung für Epilation oder OP an Unterlagen einreichen soll, bekommt schnell den Eindruck, das sei so eine Art "Geheimwissen".

Nicht alle Krankenkassen sind so kulant, ihre Patienten über das Verfahren korrekt zu informieren. Ergebnis und Laufzeit der Anträge hängen dabei zu oft vom guten Willen einzelner Sachbearbeiter ab.

Auch über das, was der MDK an Dokumenten fordert, gibt es bei Patienten, Ärzten und Sachbearbeitern der Kassen viel Unsicherheit. Erfahrungsaustausch, und ein guter Grund, bei MDK's und Kassen nachzuhaken...

Moderation: Valerie

22.08.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Martina G.

29.08.08

Was ist männlich - was ist weiblich?

- Informationen und Diskussion

Sobald man Geschlechter in Frage stellt, taucht zwangsweise diese Frage auf.

  • Was ist kulturell und was ist biologisch bedingt?
  • Muss man derzeitige Definitionen ungeprüft übernehmen?

Diesem unendlichen Thema wollen wir uns heute in Form von Information und Diskussion widmen.

Moderation: Sophie

Programm im September

05.09.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Sabine

12.09.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Lea

19.09.08

Selbstverteidigung und Selbstvertrauen

- Informationen und Demonstration

Wer sich als Mann nicht vor dunklen Ecken, einer menschenleeren Bahnhofsunterführung oder einer nächtliche Seitenstrasse gefürchtet hat, lernt es spätestens während des Wechsels. Ein Training in Selbstverteidigung kann hier Sicherheit und Selbstvertrauen schaffen. Dabei scheuen jedoch viele das vermeintlich harte Training und die langwierige Ausbildung.

Eine kurze Einführung in traditionelles Kung Fu wird uns zeigen, mit welch überraschend geringem Aufwand man sich effektiv Angreifer vom Leib halten kann. Gern gesehen: Teilnehmerinnen, die schon mit anderen Selbstverteidigungstechniken Erfahrung haben.

Moderation: Valerie

26.09.08

Identitätswechsel im Beruf

- Informationen und Erfahrungsaustausch

Martina hat vor nicht allzu langer Zeit den Wechsel an Ihrem Arbeitsplatz in einem größeren deutschen Unternehmen durchgeführt.

In ihrer Eigenschaft als Betriebsrätin kann sie von ihren eigenen Erfahrungen berichten, aber auch Tipps geben, was man selbst bzw. der Arbeitgeber darf und was nicht.

Ängste und Chancen des Wechsels ist heute unser Thema.

Moderation: Martina R.

Programm im Oktober

03.10.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Astrid

10.10.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Valerie

17.10.08

Filmabend

Moderation: Sophie

24.10.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

31.10.08

Dauerhafte Haarentfernung

- Informationen

Egal ob im Gesicht oder an anderen Körperstellen - unerwünschter Haarwuchs ist häufig mehr als nur ein kosmetisches Problem. Für viele Betroffene stellen die Haare an den falschen Stellen auch eine psychische Hürde dar, die sie im Alltag stark beeinträchtigt. Dermabel hat sich darauf spezialisiert, diese Probleme zu lösen: mit innovativer IPL-Epilation machen wir eine sichere Haarentfernung möglich.

Moderation: Dermabel

Programm im November

07.11.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Britta

14.11.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Valerie

21.11.08

Psychotherapie: Was erwartet mich - was erwarte ich?

- Informationen

Sehr oft versuchen Betroffene nach der Selbstdiagnose Transsexualität so schnell wie möglich ihr angestrebtes Ziel zu erreichen. Dipl.-Psych. Bernhard Breuer gibt uns heute eine Überblick, warum psychologische Beratung und Begleitung in kritischen Lebensphasen und bei besonderen Ereignissen eine hilfreiche Unterstützung bietet, um das innere Gleichgewicht zu finden, den 'Boden unter den Füßen' wieder zu spüren und handlungsfähig zu bleiben.

Moderation: Dipl.-Psych. Bernhard Breuer

28.11.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Astrid

Programm im Dezember

05.12.08

Kein Thema vorgegeben

- Gesprächsrunde

Jeder Besucher kann Themen ansprechen, die ihm wichtig sind.

Moderation: Astrid

12.12.08

Das tut eine Frau nicht!

- Diskussion und Erfahrungsaustausch

Der Knigge für Transfrauen - oder dürfen Transfrauen keine bösen Mädchen sein?

Während immer mehr Frauen in Seminaren männliche Strategien trainieren, um Karriere zu machen, scheint es unter Transfrauen eher die Tendenz zu besonders weiblicher Zurückhaltung zu geben. Ein emanzipierter Blick auf das, was wir von uns selber lernen können (oder auch nicht...)!

Moderation: Valerie

19.12.08

Stimme (1)

- Informationen und Demonstration

Die Stimme stellt neben Gestik, Mimik und Körperbewegung ein wichtiges Ausdruckselement des Menschen dar. Sie ist Spiegel von Emotionen und gibt Hinweise auf Persönlichkeitsmerkmale sowie die Physiognomie des Individuums. Jeder Mensch identifiziert sich mit seiner Stimme - sie ist sowohl sekundäres Geschlechtsmerkmal als auch Ausdruck von sozialer Rolle und kultureller Zugehörigkeit.

Neben den Unterschieden zwischen weiblicher und männlicher Stimme soll es an diesem Abend um die Möglichkeiten zur Veränderung des Sprechens und der Stimmgebung in Hinblick auf eine weibliche Identität gehen.

  • Welche Möglichkeiten bietet die Stimmtherapie?
  • Wo setzt die logopädische Therapie an und wie sehen konkrete Übungen aus?

Moderation: Britta und Christine

26.12.08

Jahresabschlussfeier

- Beisammensein

Wir lassen das Jahr mit einem gedeckten Tisch ausklingen. Getränke bitte selbst mitbringen.

Moderation: keine